Fotografie
Marlis Jonas
Ludwigshafen

Aktuell
Presse

Alle Fotos:
©
Marlis Jonas
Ludwigshafen
Alle Rechte vorbehalten

Die Seite wird regelmäßig erweitert und aktualisiert.
Bleiben Sie dran!
Stand: 13.01.2017
 Gestaltung: TeamJonas

Sie finden mich auch auf dem

NeueLU 01/05

neueLU 1/2/2005 Seite 18:
Marlis Jonas setzt Ludwigshafen ins Bild

DIE STADT IN IHRER UNVERWECHSELBAREN ART UND VIELFALT ERSCHLIESST SICH DERZEIT DEN BÜRGERINNEN UND BÜRGERN IM RATHAUS-CENTER.

21 FOTOS VON MARLIS JONAS ERMÖGLICHEN DIESE AUSSER-
GEWÖHNLICHE "BEGEGNUNG". IN EINER DAUERAUSSTELLUNG SIND FASZINIERENDE ANSICHTEN VON LUDWIGSHAFEN IN DER VORHALLE DES BÜRGERSERVICE ZU SEHEN.

Ob "Tortenschachtel", der andere Blick auf die "Anilinstraße", die "Stadt im Licht" oder die "Stadt am Fluss", alle Bilder inspirieren zum Innehalten, laden zur Suche nach Vertrautem ein. Nahezu gigantisch mutet der "andere" Blick auf die Hochstraßen an, Parallelen zur Großstadt drängen sich auf. Fast geheimnisvoll wirken die Aufnahmen, in denen sich Menschen, Gegenstände und Häuser im Glas widerspiegeln. Eine Reise durch die Jahreszeiten vermitteln die Platanen am Berliner Platz, die Marlis Jonas vom Balkon im 18. Stockwerk des Mosch-Hochhauses   dort befindet sich auch ihr Atelier   fotografiert hat.
Viele bemerkenswerte Aufnahmen sind in dieser Höhe entstanden. Die leidenschaftliche Fotografin, die bereits mit 16 Jahren zur Kamera griff, hat unter anderem auch den AnschLUss 2000 und den Bau der S-Bahn bis zum Abschluss der Bauarbeiten dokumentiert. "Ich brauche diese Weite, um kreativ arbeiten zu können", gesteht die Fotografin.
Zu sehen und zu entdecken gibt es für die gebürtige Dortmunderin in Ludwigshafen "mit den vielen Facetten" ständig etwas. Ob Mensch, Haus oder Szenerie, Marlis Jonas drückt fast täglich auf den Auslöser. Mindestens eine Kamera hat sie immer dabei. Dabei liebt die Künstlerin das Detail, auffällig sind auch die Strukturen in ihren ausdrucksstarken Bildern. Blumen und Natur   eher Raritäten in ihrer Sammlung   sind ebenfalls ausgerichtet nach streng grafischen Prinzipien.
Seit einiger Zeit arbeitet die gelernte Kunsterzieherin ausschließlich mit der Digitalkamera. Aber verfälscht wird nichts. Wenn das Bild nichts geworden ist, dann fotografiert sie "lieber noch einmal". Dabei experimentiert Marlis Jonas durchaus mit den verschiedenen Techniken. Zum Beispiel stellt sie gerade eine Fotoserie zusammen, die durch das Verziehen der Kamera bei der Aufnahme entstanden ist. "Weiterentwickeln, weiterbilden", ist stets ihre Devise.
Die künstlerische Laufbahn begann für die 57-Jährige, die "das Stadtleben liebt und gern in Ludwigshafen zuhause ist", erst mit ihrem Umzug 2000 nach Ludwigshafen. Mit Ausstellungen "Magie des Alltäglichen   Verborgenes in und um Ludwigshafen", "Ludwigshafen aus meiner Sicht", "Mitten im Leben   Menschen in Ludwigshafen", "Eine Stadt baut auf   Architektur der 50er Jahre" und "Abschied von der DM" in der Stadtsparkasse machte sich Marlis Jonas schnell einen Namen.

Und: Die nächste Präsentation ist schon in der Planung. "Land in Sicht" heißt sie und findet im Ruchheimer Schloss statt. Mit von der Partie ist Marlis Jonas im nächsten Jahr auch bei den "Internationalen Fototagen".

DIE ÖFFNUNGSZEITEN DES BÜRGERSERVICE
Montag, Mittwoch, Freitag, 8 bis 12 Uhr, Dienstag, 8 bis 14 Uhr und Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr.